erotiktipps

Gleitgel-Ersatz: Welche Mittel bieten sich an – und welche nicht?

Nicht immer läuft alles wie „geschmiert“, sodass die Anwendung von Gleitgel oder Gleitcreme notwendig ist. Hat man im Moment jedoch kein solches Mittel zur Hand, dann stellt sich schnell die Frage, was als Gleitcreme-Ersatz verwendet werden kann?

Duschgel, Shampoo und Co

Selbst wenn oftmals dazu geraten wird: Du solltest als Gleitcreme-Ersatz auf keinen Fall zu Shampoo, Duschgel oder Ähnlichem greifen. Der Hintergrund hierfür ist recht einfach: Diese Mittel enthalten die verschiedensten Chemikalien, die im vaginalen Bereich einerseits schwere Infektionen und andererseits auch Allergien auslösen können.

Bodylotion als Gleitgel-Ersatz?

Zur Selbstbefriedigung kann „Mann“ durchaus zur Bodylotion greifen. Keinesfalls sollte das Mittel jedoch beim Sex zum Einsatz kommen. Denn auch in der Bodylotion sind die unterschiedlichsten chemischen Zusatzstoffe enthalten, die im vaginalen Bereich zu schmerzhaften und brennenden Hautirritationen führen. Außerdem wird durch die Verwendung von Bodylotion das Kondom porös.

Wasser? Ist das eine gute Idee?

Wasser ist zwar durchaus feucht und definitiv auch nass aber als Gleitcreme-Ersatz kannst Du es getrost vergessen, denn es gleitet nicht. Zudem verdrängt Wasser auch die körpereigenen Flüssigkeiten und trocknet sogar aus. Wasser als Gleitgel-Ersatz ist somit überhaupt keine gute Idee.

gleitgele-banner

Spucke und alles funktioniert besser?

Spucke hat normalerweise jeder in ausreichender Menge zur Verfügung und muss auch nicht erst wie andere Mittel mühsam aus dem Schrank gekramt werden. Allerdings kann es durchaus sein, dass Deinem Partner der Sex vergeht, wenn er oder sie sich vorstellt, „bespuckt“ zu werden. Außerdem ist es möglich, dass Bakterien aus vorhandenen Infektionen oder auch Wunden durch die Spucke zu Deinem Partner „übersiedeln“. Das kann jedoch beispielsweise ebenfalls beim Küssen oder Oralverkehr geschehen.

Öle, Vaseline und ähnliches

Auf keinen Fall solltest Du beim Sex als Gleitcreme-Ersatz auf Öl basierende Produkte zurückgreifen. Klar „schmieren“ Öle, Vaseline und Co erstaunlich gut, doch für den vaginalen Bereich sind sie leider nicht geeignet. Schließlich lässt sich Öl nur recht schwer wieder auswaschen, sodass hier durchaus die Gefahr besteht, dass das Öl, das sich dann ja auch in der Vagina befindet, ranzig wird und das dortige PH-Gleichgewicht negativ verändert. Zudem sorgen diese Mittelchen ebenfalls dafür, dass das Kondom porös wird. Eine kleine Ausnahme stellt jedoch Babyöl dar. Babyöl weist eine andere Zusammensetzung auf und ist sehr sanft zur Haut. Als Standard-Ersatzmittel sollte es dennoch nicht dienen.

Gleitcreme-Ersatz Aloe vera

Was sich jedoch definitiv als Gleitcreme-Ersatz anbietet, ist Aloe Vera. Am besten kaufst Du Dir ein oder auch zwei dieser Pflanzen. Bei Bedarf schneidest Du ganz einfach ein Stück davon ab und presst die darin enthaltene Flüssigkeit heraus. Diese solltest Du dann am besten auch sofort anwenden und nicht erst lange aufbewahren.